Neuigkeiten

Die drastischen Einschnitte, die mit der Corona-Krise einhergehen, sind deutlich spürbar: Das soziale Leben spielt sich nahezu ausschließlich in den eigenen vier Wänden ab; die finanziellen Folgen der Maßnahmen zur Eindämmung des Virus machen sich für viele teils schmerzlich bemerkbar. Die Meinerzhagener Baugesellschaft mbH (mbg) setzt in diesen schwierigen Tagen ein deutliches Zeichen der Solidarität mit ihren Mieterinnen und Mietern und hat für sie ein umfassendes Hilfs- und Sicherheitspaket geschnürt. Dessen Eckpunkte: Mietsicherheit, Mietentlastung für die, die aufgrund der Krise unter finanziellen Einbußen leiden, Unterstützung des heimischen Gewerbes und vieles mehr.

„Die Covid-19-Pandemie nimmt immer größeren Einfluss auf unser tägliches Leben. Das Zuhause wird mehr denn je zum wichtigsten Rückzugsort der Menschen“, erklärt mbg-Geschäftsführer Oliver Drenkard die Initiative des Unternehmens: „Wir sind auch in dieser schweren Krise für unsere Kunden da und sorgen dafür, dass ihr Zuhause lebenswert bleibt.“ Ermutigt vom mbg-Aufsichtsrat will die mbg ihren Mieterinnen und Mietern zur Seite stehen: „Die Menschen sollen wissen, dass sie mit unserer Hilfe rechnen können, dass wir zusammenstehen und alles daran setzen, diese Krise gemeinsam zu meistern“, so Ludwig Fuchs und Jan Nesselrath, Aufsichtsratsvorsitzender und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der mbg: „Das Zuhause der mbg-Mieter ist sicher.“

 

Den Geldbeutel entlasten, die Sorgen verringern: Kurzarbeitergeldaufstockung, Aussetzen von Mieterhöhungen, Unterstützung für Gewerbemieter und mehr

An erster Stelle steht dabei eine Rechnung mit Wirkung: Allen Mieterinnen und Mietern, die aufgrund der Corona-Krise zurzeit mit einem geringeren Netto-Verdienst haushalten müssen, senkt das Unternehmen die Wohnraummiete um den gleichen prozentualen Anteil. „So federn wir z.B. die Folgen der Kurzarbeit konkret dort ab, wo es uns möglich ist“, erläutert Oliver Drenkard. Dabei wird ein Teil in Höhe von 40 Euro über einen Stadtgutschein für Meinerzhagen abgelöst, so dass die Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen ihrerseits aktiv unterstützt werden. Der Restbetrag wird als Sofortleistung von der laufenden Mietzahlung abgezogen.

Für Gewerbemieter kündigt die mbg ebenfalls Hilfen an, denn Klein-Gewerbetreibende leiden mit fehlenden Einnahmen besonders unter der Krise. Ihnen kommt das Unternehmen mit Stundungsregelungen und individuellen Entlastungsangeboten entgegen. Der generelle Verzicht auf Mietanpassungen für das Jahr 2020 und großzügige Lösungsansätze im Bereich der Kündigungen komplettieren das Hilfspaket, das den mbg-Mieterinnen und Mietern die Sorge nehmen soll. „Wichtig ist dabei, dass unsere Kunden mit uns sprechen, uns ihre Nöte mitteilen und an einer gemeinsamen Lösung mitarbeiten. Dann werden wir das Mögliche tun, damit wir ihnen möglichst schnell weiterhelfen“, unterstreicht Bastian Kühn als Leiter des Kaufmännischen Immobilienmanagement bei der mbg.

 

Mit „Null-Langeweile-Pakete“ für mehr Abwechslung daheim

Auch an die vermeintlich „kleinen“ Dinge wurde gedacht: Ob Singles, Familien und ältere Menschen – für alle birgt die lange Durststrecke ohne direkte soziale Kontakte ganz eigene Probleme. Die mbg stellt in den nächsten Tagen für die Mieter so genannte „Null-Langeweile-Pakete“ zusammen. Diese werden zielgruppengerecht mit Zeitschriften, Rätselheften und Illustrierten bestückt und bringen etwas Abwechslung nach Hause und helfen gleichzeitig dem örtlichen Zeitschriftenhandel. Die Null-Langeweile-Pakete können von den Mieterinnen und Mietern telefonisch angefordert werden und werden durch die mbg-Mitarbeiter ausgeliefert.

 

„Wir wollen ein Zeichen dafür setzen, dass wir uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind und dass wir unseren Kundinnen und Kunden zur Seite stehen“, fasst Oliver Drenkard die Ideologie hinter dem Hilfs-Paket zusammen: „Ein sicheres Gefühl in diesen schwierigen Zeiten zu vermitteln und unseren Gemeinschaftssinn mit den Mieterinnen und Mietern sowie den Gewerbetreibenden in unserer Stadt zu vermitteln, das steht für uns im Mittelpunkt. Diejenigen, die in diesen Tagen unsere Unterstützung benötigen, können mit unserer Hilfe rechnen.“

 

Das mbg-Hilfs- und Sicherheitspaket - So sehen die Maßnahmen im Einzelnen aus: 

  1. Gesundheit zuerst – Kontakt und Service möglichst über digitale Kommunikationswege
    An oberster Stelle steht der Gesundheitsschutz von Kunden und Mitarbeitern. Um den gewohnt guten Service aufrecht zu erhalten, läuft der Geschäftsbetrieb daher nach Möglichkeit telefonisch und online. In den Ausnahmefällen, in denen sich der direkte Kontakt nicht vollständig vermeiden lässt, erfolgt er unter Einhaltung von strengen Schutzmaßnahmen.

 

  1. Entlastung für Mieter, Unterstützung für heimischen Einzelhandel und Gastronomie
    Viele mbg-Mieter müssen aufgrund der Corona-Krise den Weg in die Kurzarbeit antreten. Aus diesem Grund sinken ihre monatlichen Einkünfte um den Differenzbetrag von ursprünglicher Vergütung und Kurzarbeitergeld. Für diese Personengruppe senkt die mbg die Wohnraummiete um den gleichen prozentualen Anteil, um den sich der Netto-Verdienst reduziert hat. Die Wohnkostensenkung setzt sich dabei aus zwei Teilen zusammen. Ein Teil in Höhe von 40,-- € wird über einen Stadtgutschein Meinerzhagen abgelöst. Der Restbetrag wird als Sofortleistung von der laufenden Mietzahlung in Abzug gebracht. Die vorgenannten Leistungen werden freiwillig und unter Vorbehalt der einzelfallabhängigen Betroffenheitsprüfung durch die mbg gewährt. Die Aktion ist zunächst bis zum 30.06.2020 befristet.

 

  1. Mieterhöhungen werden ausgesetzt
    Für das Jahr 2020 verzichtet die mbg auf weitere Mietanpassungen bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete, Mietanpassungsverfahren werden ab sofort nicht mehr eingeleitet bzw. umgesetzt. Dies umfasst beispielsweise Mietanpassungen aufgrund des derzeit gültigen Mietspiegels und aufgrund entsprechender Vergleichswohnungen.

 

  1. keine Kündigungen, keine Räumungen, Kundenkündigungen können zurückgenommen werden
    Grundsätzlich finden keine Zwangsräumungen von Wohnungen statt; Zahlungs- und Räumungsklagen werden bis auf Weiteres ausgesetzt. Mit Mietern, die aufgrund der Corona-Krise ihre Miete nicht zahlen können, werden großzügige Ratenzahlungsvereinbarungen geschlossen bzw. Stundungsvereinbarungen getroffen. Ferner können eigene Kündigungen zurückgenommen werden, weil z. B. ein Umzug aktuell nicht möglich ist.

 

  1. Gewerbemieter erhalten Unterstützung
    Einzelhandel, Cafés und Kioske als Klein-Gewerbetreibende leiden besonders unter der Krise. Die mbg unterstützt ihre Gewerbemieter mit entgegenkommenden Stundungsregelungen und individuellen Entlastungsangeboten.

 

  1. Daheim wohlfühlen – Abwechslung ist angesagt
    Die mbg schnürt sogenannte „Null-Langeweile-Pakete“. Diese werden zielgruppengerecht mit Zeitschriften, Rätselheften und Illustrierten bestückt und bringen etwas Abwechslung nach Hause und helfen gleichzeitig dem örtlichen Zeitschriftenhandel. Die Null-Langeweile-Pakete können von den Mieterinnen und Mietern telefonisch angefordert werden und werden durch die mbg-Mitarbeiter ausgeliefert. Anruf genügt.

 

01.04.2020